julakim

julakim – das schillernde Licht der Avant-Weltmusik

Zeitgenössische Musik: PopRockPunkFunk an Arabik latinisiert
versao portuguesa

Neugierig? Kommt zu einem Konzert oder tragt Euch für Konzerterinnerung und Updates zum Release-Marathon in den Newsletter ein. Die letzten Updates findet ihr im Bio Link.

julakim eröffnet uns bLuzLand: von drinnen strahlen poetische, unfassbare Räume freudig hervor. Angezogen vom enormen Volumen dieser emotionalen Stimme, gefesselt von der Kulturvielfalt zwischen Rhythmus und Stillstand, schwebt man mit, möchte man aufspringen . . . auf den Zug durch eine bunte Welt des erstaunt plötzlichen Miteinanders. Denn julakim versteht es, mit Sanftmut Grenzen zu übergehen und dabei aufzuzeigen, wie viel Freiheit uns doch zu Füßen liegt.
Sanft und unvermutet liegt der Fokus auf dem Raum über einem in sich ruhenden, tiefgründigen See, über einem Sammelbecken von Reflektionen innerer Empfindungen an der Oberfläche des Wahrnehmbaren. Ihr erlebt ein Zwiegespräch zwischen Ton und Wort, zwischen Licht und Vakuum.

„Die Weltmeere der Musik sind weit und unergründlich, doch julakim und ihre tapfere Crew haben die Segel gehisst und nehmen Kurs auf bLuzLand. Mit der Hand fest am Steuerrad, trotzen sie dem rauen Gegenwind des Mainstreams und segeln hart am Wind der Konventionen.
Angetrieben von einem funkig-rohen Groove, schneidet ihr Schiff die Wellen der Eintönigkeit und lädt zum Dialog ein. Ein Aufruf, vielleicht auch ein Weckruf zur Kommunikation ohne Konfrontation, denn julakim setzt auf Diskurs und Veränderung, ohne sich dem Sog der Negativität hinzugeben. Die Lyrics, tiefgründig und durchdacht, regen zum Nachdenken an und fordern uns auf, die Welt um uns herum zu hinterfragen.“
schreibt der OnlineMusikblog NenesButler presents.

Weitere Pressestimmen gibt es hier!